Neuigkeiten
28.09.2017, 09:16 Uhr
Vogelsberger CDU: Strategische Ziele mit Direktkandidaten Braun, Brand und Tauber erreicht - Lob für Rathauskandidaten in Herbstein und Mücke

 


MÜCKE/VOGELSBERGKREIS. Wie schon am Wahlabend war auch am Montagabend die Stimmung bei der Kreisvorstandssitzung der Vogelsberger CDU auf dem Maxi-Autohof in Mücke-Atzenhain zweigespalten. Einerseits das schwache Abschneiden der Union auf Bundesebene und das Einziehen der Rechtspopulisten der AfD in den Bundestag, andererseits die Wahlkreisgewinne von Michael Brand, Helge Braun und Peter Tauber sowie das gute Abschneiden von unionsunterstützten Bewerbern bei den Bürgermeisterwahlen in Herbstein und Mücke.

 

Der erweiterte Kreisvorstand der Vogelsberg-CDU analysierte in Mücke-Atzenhain den Wahlsonntag. Ein herzlicher Glückwunsch galt dem CDU-Kandidaten Michael Ruhl in Herbstein, der in der Stadt am Berge gegen den Amtsinhaber nur knapp um 200 Stimmen den Über
Bei der Landratswahl im Vogelsbergkreis und bei den Wahlen der Rathauschefs in Schotten und Ulrichstein sind keine CDU-Kandidaten angetreten. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak dankte seinem Stellvertreter im Vorsitz der Kreispartei, Michael Ruhl, für seinen engagierten, thematisch tiefen und auch sachlich-fairen Wahlkampf um den Rathaussessel in Herbstein. „Michael Ruhl hat mit seinen 32 Jahren, seiner guten Ausbildung und seiner doch zehnjährigen Erfahrung etwa als Kreistagsabgeordneter unter Beweis gestellt, dass gut vorbereitete junge Leute herausragende Wahlergebnisse erzielen können“, hob Mischak vor dem CDU-Kreisvorstand und den Mitgliedern der Kreistagsfraktion hervor. Mit den von Ruhl erreichten 46,2 Prozent habe er ein herausragendes Ergebnis gegen den langjährigen parteilosen Bürgermeister erarbeitet. Auch wenn es am Ende des Tages nicht für die rund vier Prozentpunkte mehr gereicht habe, habe der junge Herbsteiner Stadtverbandsvorsitzende ein Stück weit sein politisches Talent bewiesen, betont Dr. Mischak.

Bei ähnlicher Ausgangslage sei es indes in der Gemeinde Mücke zu einem Sieg des von der Mücker CDU unterstützten Herausforderers Andreas Sommer gekommen. Der 52jährige Forstbeamte erreichte am Sonntag 62,4 Prozent der Stimmen und wird nun Bürgermeister der 9000-Einwohner-Gemeinde. Sommer löst den langjährigen sozialdemokratischen Amtsinhaber Matthias Weitzel ab, der nur 37,6 Prozent erreichte, Sommer hingegen 62,4 Prozent. Die Kreis-CDU, die einen so hohen Sieg Sommers gegen den Bürgermeister, der auch SPD-Fraktionsvorsitzender im Vogelsberger Kreistag ist, nicht erwartete, dankte Sommer für seinen aktiven Wahlkampf. Der frischegewählte Bürgermeister selbst dankte bei der Kreisvorstandssitzung der Mücker CDU mit Gemeindeverbandsvorsitzendem Jürgen Kornmann und Fraktionschef Dr. Hans Heuser für die Unterstützung.

Bezogen auf die Bundestagswahl fasste Kreisvorsitzender Dr. Mischak die regionalen Ergebnisse zusammen: Prof. Dr. Helge Braun (Gießen/Alsfeld), Michael Brand (Fulda Lauterbach sowie Schwalmtal und Grebenau) und Dr. Peter Tauber (für Schotten) haben alle wieder ihr Direktmandat erreicht und vertreten weiter in ihren Wahlkreisteilen den Vogelsbergkreis. „Die Verluste auf 32,1 Prozent der Zweitstimmen im Vogelsbergkreis - aus allen drei Wahlkreisteilen – schmerzen uns sehr, aber wir haben das strategische Ziel, alle drei Wahlkreise zu gewinnen, erreicht“, stellte Dr. Mischak fest. Das Vogelsberger Ergebnis liege damit voll im Bundestrend der Union.

Der SPD hingegen werde weder im Fuldaer noch Gießener Wahlkreis mit einem Abgeordneten im Bundestag vertreten sein. Insgesamt sei bedauerlich, dass es der rechtspopulistischen AfD gelungen sei, mit dumpfen Parolen auf Stimmenfang zu gehen, wenn auch deren Ergebnis in Hessen unterhalb des Bundesergebnisses liege. Gleichwohl hätten sowohl im Gießener als auch Fuldaer Bereich zwei Abgeordnete der AfD den Einzug in das Berliner Parlament erreicht.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.18 sec.